Hilfe zur Selbsthilfe: Crowdfunding mit der EVL

#gemeinsamfürLEV - solidarisch helfen in schweren Zeiten

Viele lokale Sportvereine, kulturelle Einrichtungen oder soziale Initiativen sind von der Corona-Krise betroffen. Events fallen aus, Mitgliedsbeiträge brechen weg, Einnahmequellen versiegen.

Wir wollen allen, die von abgesagten Veranstaltungen, von ausbleibenden Mitteln und wegfallenden Einnahmen betroffen sind, Hilfe zur Selbsthilfe geben. Es geht um Existenzen, um die schnelle Unterstützung der Engagierten und Freiwilligen, die sich einsetzen für unsere Gesellschaft - gerade jetzt. Auf unserer Crowdfunding-Plattform #gemeinsamfürLEV können soziale Initiativen, Kultureinrichtungen und Vereine aus Leverkusen ab dem 1. Juni ihre Projekte einstellen und bis zum 31. Juli um Spenden werben. Ausgenommen von der Aktion sind Privatpersonen und Unternehmen. Neben der Hilfe zur Selbsthilfe leistet die EVL mit einem Fördertopf in Höhe von 5.000 Euro ebenfalls einen Beitrag zur Unterstützung der angesprochenen Gruppen. Auch das ist Teil der Daseinsvorsorge, die wir als Energieversorger gegenüber der Stadt seit Jahrzehnten zuverlässig leisten.

EVL hilft mit 5.000 Euro Fördertopf

„Crowdfunding“ steht für das englische Wort „crowd“ (Menschenmenge) und „to fund“ (finanzieren). Das Prinzip funktioniert so: Wenn viele Leverkusenerinnen und Leverkusener spenden, kann vielen geholfen werden. Die EVL macht den ersten Schritt und stellt die Spendenplattform sowie einen Fördertopf in Höhe von 5.000 Euro zur Verfügung. Für jede Spende ab 10 Euro legt die EVL weitere 10 Euro aus dem Fördertopf oben drauf.

Crowdfunding Leverkusen #gemeinsamfürLEV


So funktioniert es für Vereine, Projekte und Initiativen

  1. Auf der Spendenplattform ein Projekt mit einem festen Finanzierungsziel und einem Prämienshop anlegen.

    Wenn ihr euch bei euren Spendern bedanken möchtet, könnt ihr dafür z.B. Gutscheine für verschiedene Leistungen, virtuelle Tickets, Workshops, Trainings und vieles mehr als Gegenleistung für die Spende anbieten. Das ist aber kein Muss!

  2. Jeder Projektstarter wird von erfahrenen Crowdfunding-Experten an die Hand genommen und im gesamten Prozess bis zur erfolgreichen Finanzierung beraten und unterstützt.

    Um die Kosten für die Projektbetreuung abdecken zu können, erhebt der Plattform-Partner fairplaid eine Servicegebühr von 11% (7% für die persönliche und individuelle Beratung eines jeden Projekts, 4% für die treuhänderische Verwahrung der Gelder & Zahlungsabwicklung). Die Gebühr kann zu Beginn des Projektes in die Finanzierungssumme miteingerechnet werden und wird dann über die Spenden mit eingesammelt. Ist ein Crowdfunding-Projekt nicht erfolgreich, wird auch die Gebühr nicht fällig. Es besteht also kein finanzielles Risiko.

  3. Das Projekt bewerben und Unterstützer aus dem eigenen Netzwerk und aus ganz Leverkusen finden, die frei spenden oder sich eine eurer Prämien als Gegenleistung aussuchen.

  4. Ganz nach dem Prinzip "Alles oder nichts", wird die gesammelte Spendensumme nur ausgezahlt, wenn das Finanzierungsziel erreicht wird. Andernfalls erhalten die Spender ihr Geld zurück.
Jetzt Projekt anlegen


So funktioniert es für Spender

Alle Leverkusener Projekte stehen auf der Crowdfunding-Plattform und sind im oben stehenden Slider (zur Ansicht müssen Sie Ihre Zustimmung erteilen) zu finden, sobald sie an den Start gehen.

Gutes tun ist ganz einfach:

  1. Projekt auswählen.
  2. Prämie aussuchen oder einen freien Betrag spenden.
  3. Bekannten und Freunden vom Projekt erzählen.
  4. Sich über eine erfolgreiche Finanzierung freuen, zu der man selber beigetragen hat.
Jetzt spenden




Hintergrund

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) betreibt mit seinem Partner fairplaid erfolgreich kommunale Crowdfunding-Plattformen in Deutschland. In der aktuellen Situation haben sich beide Partner dazu entschieden, die kommunale Lösung www.kommunales-crowdfunding.de zeitlich befristet allen Mitgliedsunternehmen im VKU sowie den Städten und Gemeinden anzubieten. Auch die EVL hat sich dazu entschieden die Plattform zu nutzen und den Leverkusenerinnen und Leverkusenern zugänglich zu machen.


Sie haben fragen zur Crowdfunding-Plattform?

Ich helfe Ihnen gerne weiter

Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co. KG
Bettina Miserius
Overfeldweg 23
51371 Leverkusen

per Telefon: 0214 8661-639
per E-Mail: bettinaa44bce9f64df43eea73a39665a4ed2f6.miserius@d71cbf250cdc48b2858cfcf8bf81b5deevl-gmbh.de