Die Energieversorgung Leverkusen macht E-Mobil

Wenn es um das Thema Elektromobilität geht, sehen wir uns als kommunaler Energieversorger in einer Vorreiterrolle. Darum stellen wir unsere eigene Fahrzeugflotte auf Elektroautos um und sorgen mit unseren Produkten dafür, dass auch Sie umsteigen können. Ob Sie zuhause bequem Ihr Elektroauto mit unserer Heim-TankE aufladen wollen oder als Gewerbetreibender einen Partner für Ihr Ladeinfrastruktur und -management suchen. Wir treiben den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Leverkusen voran, damit Sie elektrisch immer mobil sind

Laden unterwegs: Das TankE-Netzwerk

Ab dem Frühsommer 2018 navigieren Sie mit der neuen TankE-App der EVL ganz einfach durch das stetig wachsende Angebot von Ladesäulen des TankE-Netzwerkes. Mit mehr als 230 Ladepunkten in der Region verfügt das Netzwerk aus 12 nordrhein-westfälischen Stadtwerken über eine der dichtesten Ladeinfrastrukturen Deutschlands. Bis zum Launch der App stehen Ihnen die Ladesäulen in Opladen und im City Center kostenfrei zur Verfügung.


Einfach die TankE-App runterladen und einmalig registrieren. Danach können Sie mit der TankE-App der EVL komfortabel und bequem Ihren Ladevorgang an den TankE-Ladesäulen freischalten bzw. starten sowie in Echtzeit verfolgen. Ihr persönliches Nutzerkonto ermöglicht es Ihnen, Ihre Daten zu verwalten, Zahlungsmethoden festzulegen und Rechnungen einzusehen


Weitere Informationen zum TankE-Netzwerk: www.tanke.info

Laden zuhause: Die Heim-TankE

Mit der Heim-TankE laden Sie Ihr Elektrofahrzeug bequem zuhause. Wir übernehmen die Planung und wickeln die Installation Ihrer neuen Wallbox durch das lokale Fachhandwerk ab. Montiert und installiert wird die Wallbox MENNEKES AMTRON® Xtra. Die Heim-TankE mit einer Leistung von bis zu 11 kW garantiert kurze Ladezeit und ist mit umfangreicher Sicherheitstechnik ausgestattet. Durch den integrierten Stromzähler lassen sich Stromverbräuche bequem mit Ihrem Smartphone auslesen.


Das Land NRW fördert die private Errichtung eines Ladepunktes mit bis zu 1.000 Euro. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Fördermittel. Ein Vorabcheck durch einen Elektro-Fachbetrieb stellt sicher, ob ihre elektrische Anlage einfach um eine Wallbox erweitert werden kann.

Laden in Mehrfamilienhäusern: Die Heim-TankE XL

Mieter in Mehrfamilienhäusern, die sich für die Anschaffung eines Elektroautos interessieren, stehen vor der Herausforderung, das Laden des Fahrzeugs zu organisieren. Neben den technischen Fragestellungen eines Stromanschlusses für einen Stellplatz sind auch die Investitionskosten zu ermitteln.


Weitere Informationen finden Sie im Leitfaden Heim-TankE XL.

Laden für Ihr Business: Die Business-TankE

Die EVL begleitet Sie als Gewerbekunden mit individuellen Ladelösungen je nach Anforderung. Wir unterstützen Sie bei der Umstellung Ihrer Flotte und dem Aufbau der erforderlichen Ladeinfrastruktur sowie bei der Errichtung von öffentlichen Ladepunkten für Ihre Kunden und Mitarbeiter. Neben der Planung, Installation und Inbetriebnahme Ihrer Ladeinfrastruktur beraten und begleiten wir Sie rund um das Thema Lasten- und Abrechnungsmanagement.


Sollten Sie öffentliche Fördermittel in Anspruch nehmen wollen, unterstützen wir Sie bei der Antragstellung und Mittelabruf.

Die EVL macht E-Mobil: Der neue Fuhrpark

Den Anfang für die sukzessive Umstellung der EVL Fahrzeugflotte auf Elektroautos machen drei Kangoo Z.E. Die emissionfreien und geräuscharmen Servicefahrzeuge werden durch zwei weitere reine Elektroautos, einem BMW i3 und einem E-Golf, ergänzt und stehen EVL Mitarbeitern für Dienstfahrten zur Verfügung. Alle vereint das prägnante große grüne E und der Slogan „EVL macht E-Mobil“.


Im Jahr 2018 werden weitere elektrische Servicewagen folgen, begleitet von einem weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur auf dem Gelände der EVL Zentrale am Overfeldweg. Hinzu kommt eine öffentliche TankE, die direkt vor der Zentrale im Sommer 2018 Elektromobilisten zur Verfügung stehen wird.

E-Bikes und Pedelecs

In Kooperation mit der Hitdorfer Gaststätte „Auf’m Lohr“ hat die EVL im Juni 2016 die erste Leverkusener Ladestation für E-Bikes und Pedelecs errichtet, danach folgte die zweite beim Fahrradcenter Prinz in Küppersteg. Ein kleiner Schaltkasten mit insgesamt sechs Steckdosen – das ist es schon. Doch für viele Radfahrer bedeutet dieses Angebot eine große Unterstützung. Während der Akku – das eigene Ladegerät muss mitgebracht werden – wieder auflädt, können die Radfahrer die Wartezeit hier überbrücken:


- Gaststätte "Auf'm Lohr", Hitdorfer Straße 264, 51371 Leverkusen
- Fahrradcenter Prinz, Bismarckstraße 67, 51373 Leverkusen

Sie haben Fragen zum Thema Elektromobilität?

Ihr Ansprechpartner

Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co. KG
Mirko Morawetz
Overfeldweg 23
51371 Leverkusen

per Telefon: 0214 8661-231
per Fax: 0214 8661-121
per E-Mail: mirko55dbcbb2aa0b434c8a3d41f37feac24c.morawetz@c3de439445f54eeb874d20d4d0e59a04evl-gmbh.de