Fernwärme - Die praktische Lösung

Fertige Wärme

Effizient. Umweltgerecht. Komfortabel.

Fernwärme ist preiswert: Verglichen mit anderen Heizungssystemen erfordert Fernwärme für Sie die geringsten Anschaffungsinvestitionen.

Fernwärme ist sicher: Brennbares Material, wie z.B. Pellets oder Heizöl, kommt nicht mehr zu Ihnen ins Haus.

Fernwärme ist umweltschonend: Es werden keine festen fossilen Brennstoffe verbraucht, gleichzeitig werden CO2-Emissionen reduziert.

Fernwärme ist komfortabel: Kessel- und Schornsteinwartung sowie Brennstoffbeschaffung entfallen. Durch nicht benötigte Brennstoffbevorratung und kompakte Übergabestationen wird viel Platz gespart, der anderweitig genutzt werden kann.

Mit Fernwärme erhalten Sie also genau das, was Sie wollen: fertige Wärme. Unser Flyer informiert Sie über Fernwärme als eine der effizientesten Formen der Beheizung.

Fernwärme bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Neben dem Beheizen von Räumen kann Fernwärme ebenfalls zur Bereitung von warmem Wasser verwendet werden. Der Warmwasserverbrauch liegt im durchschnittlichen Haushalt zwischen 40 und 80 Litern pro Tag je Person. Auch diesen Energiebedarf stellt Ihnen die Fernwärme auf umweltverträgliche, komfortable und Platz sparende Art und Weise zur Verfügung. Zudem kann Fernwärme auch zur Erzeugung von Kälte eingesetzt werden.

Erzeugung

Wo kommt die Fernwärme her?

Fernwärme Erzeugung

Den überwiegenden Teil der Fernwärme bezieht die Energieversorgung Leverkusen (EVL) über das lokale städtische Müllheizkraftwerk.

Über Kraft-Wärme-Kopplung entsteht Energie, die in Strom und Wärme umgesetzt wird. Den dabei erzeugten Strom speist der lokale Entsorger in das Stromnetz ein, die Wärme wird für die Fernwärmeversorgung genutzt.

In zwei eigenen Heizwerken in Rheindorf und im Heizkraftwerk Stadtmitte erzeugt die EVL ebenfalls Wärme, die in Form von Heizwasser zu Ihnen transportiert wird.

Nachdem das Heizwasser seine Wärme abgegeben hat, fließt es zum Heiz(kraft)werk zurück.
  

Primärenergiefaktor

Sehr gutes Ergebnis

Der Primärenergiefaktor der EVL-Fernwärme wurde mit einem sehr guten Ergebnis zertifiziert: Durch den hohen Anteil der Energiegewinnung aus dem Leverkusener Hausmüll im lokalen Müllheizkraftwerk ergibt sich ein

Primärenergiefaktor in Höhe von 0,209

(während der Pauschalwert für Fernwärme bei 0,7 liegt).

Die Zertifizierung schafft Spielraum und Sicherheit bei der Planung eines optimalen und ökologisch notwendigen Gebäudewärmeschutzes. Nur bei Vorlage eines zertifizierten Primärenergiefaktors kann der laut Energieeinsparverordnung (EnEV) anzusetzende Pauschalwert unberücksichtigt bleiben und durch den zertifizierten Wert ersetzt werden.
 
Für Hauseigentümer und Planer ergibt sich hieraus konkret:

Die Energieeinsparverordnung gibt maximal zulässige Werte für den Primärenergiebedarf vor. Hauseigentümer und Bauherren können entscheiden, wie sie die Grenzwerte einhalten wollen. Ein besserer Wärmeschutz oder eine effiziente Anlagentechnik stehen sich dabei als gleichberechtigte Energiesparmaßnahmen gegenüber.

Wer mit effizienter Fernwärme heizt, kann beispielsweise seine Aufwendungen für Wärmedämmung und Verglasung reduzieren. So halten sich die finanziellen Aufwendungen für die Gebäudesanierung oder den Neubau in Grenzen. Damit können die Mietkosten niedriger ausfallen oder es steht Kapital für die Steigerung des Wohnwertes zur Verfügung.

Beispiel: Um den ungünstigeren Primärenergiefaktor etwa von Heizöl (1,1) auszugleichen, müssen Hauseigentümer in zusätzliche Dämmmaßnahmen bzw. baulichen Wärmeschutz (Wände, Fenster, Dach) höher investieren als beim Einsatz von Leverkusener Fernwärme mit dem Primärenergiefaktor 0,209.
 
Weitere Informationen:

Hintergründe zum Primärenergiefaktor

Primärenergiefaktoren gemäß EnEV im Vergleich
Der aktuelle Primärenergiefaktor (externe Seite)

Preise

Sie beheizen Ihre Wohnung mit Fernwärme?

Preise*

Stand: 01.04.2017

Einheit

netto

brutto

Arbeitspreis

Cent/kWh

4,86

5,78

Grundpreis

Euro/a/1000Watt

34,00

40,46

Warmwassermengenpreis

Cent/kWh

4,86

5,78

Warmwassermesspreis

Euro/a

46,00

54,74

Preise*

Stand: ab 01.10.2016

Einheit

netto

brutto

Arbeitspreis

Cent/kWh

4,96

5,90

Grundpreis

Euro/a/1000Watt

34,00

40,46

Warmwassermengenpreis

Cent/kWh

4,96

5,90

Warmwassermesspreis

Euro/a

46,00

54,74

* Die angegebenen Preise beziehen sich auf den EVL-Fernwärmevertrag FW-1.
In Alkenrath, Bergisch Neukirchen und der neuen bahnstadt opladen betreibt die EVL gesonderte Nahwärmenetze. Hier gelten andere Preise.


Detaillierte Informationen finden Sie im Preisblatt Fernwärme.
Unsere Preise für sonstige Kosten finden Sie im Preisblatt.   

EVL-Card

Einfach sparen.
Einfach schön.

Ein weiteres Highlight:

Als unser Fernwärmekunde erhalten Sie auf Wunsch unsere EVL-Card. Damit können Sie bei zahlreichen regionalen und lokalen Partnern der EVL bares Geld sparen und das Leben genießen. Zum Beispiel bei Sport- und Kulturveranstaltungen, in Sauna und Schwimmbad, bei Konzerten und Comedy-Events, beim Minigolf oder im Kino.

Alle Vorteile der EVL-Card finden Sie hier

Sie interessieren sich für Fernwärme?

Ihre Ansprechpartnerin

Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co. KG
Monika Teitscheid
Overfeldweg 23
51371 Leverkusen

per Telefon: 0214 8661-259
per Fax: 0214 8661-516
per E-Mail: waerme@82e5c7c4dedf4a69ad2da4fcaa6690e2evl-gmbh.de